ESSEN AN DER RUHR - DER GESCHMACK DER REGION
 

Im Rahmen von  Europäische Kulturhauptstadt Ruhr.2010  wurde Jahre 2010 in Zusammenarbeit mit der Universität Witten-Herdecke das Projekt  Essen an der Ruhr - Der Geschmack der Region  realisiert.


Bei dem Projekt  Essen an der Ruhr - Der Geschmack der Region  geht es darum, den gerade noch vorhandenen Erinnerungs- und Erfahrungsschatz der ältesten im Ruhrgebiet lebenden Generation jeglicher Herkunft zu sichern, von ihr zu lernen und das Gelernte unmittelbar praktisch weiterzugeben, um es in unserem Alltag und für die Zukunft lebendig zu halten. So wird einerseits ein noch vorhandenes Wissen im Umgang mit Speisen im letzten Moment von einer Generation zur nächsten weitergegeben und gleichzeitig Kochen als eine Form künstlerischer Tätigkeit, die seit Jahrhunderten praktiziert wird, ausgeübt.
Die Forschungsreise in das kulinarische Gedächtnis des Ruhrgebiets ist ein die Generationen zusammenspannendes Projekt, das zum einen in enger, direkter Zusammenarbeit mit einzelnen Bürgern entsteht und sich gleichzeitig zu gut wahrnehmbaren außergewöhnlichen Veranstaltungen im öffentlichen Raum ausweitet. Mit dem Projekt werden viele Personen unterschiedlichen Alters in verschiedenen Teilen der Region in Kontakt kommen und über einen längeren Zeitraum aktiv eingebunden.