KARAMELLISIERTE PFIRSICHE        

                                                                         

Mitte August werden in der Nähe von Szerencs in Norden von Ungarn vollreife Pfirsiche geerntet. Nach dem Pflücken werden die Früchte sofort verarbeitet, zwischen Ernte und Einkochen liegt maximal ein Tag. Zuerst werden die Früchte geschält, entkernt und grob gewürfelt. Danach kommen sie kurz in ein dunklen, kräftigen und sehr heisses Karamell. Durch die hohe Temperatur und die sehr kurze Kochzeit wird eine leicht stückige Konsistenz erreicht. Von Charge zu Charge sind Unterschiede in Farbe und Konsistenz normal.

Dann kommt ein Verfahren, das ich "Fruchtselektion" genannt habe. Das bedeutet, dass aus der Masse der bereits gekochten Früchte nur die Fruchtstücke herausgeholt werden, 
um eine Mus-artige festere Konsistenz, ohne Hilfsmittel zu erreichen. Der Flüssige Anteil der Masse kommt nicht in die Gläser.

Ich garantiere "nicht gleichbleibende Beschaffenheit"

Auf die Zugabe von sonstigen Zutaten, wie z.B. Geliermittel, wird bewusst verzichtet. Die Früchte sind dadurch in der Konsistenz geringfügig flüssiger, dafür aber geschmacklich vollkommen.

Karamellisierte Pfirsiche sind für sich schon ein fertiges Dessert. Sie können sie aber auch mit Schlagsahne oder einer Vanillecreme servieren. Als Ausgangsmaterial für Halbgefrorenes sind sie ebenfalls wunderbar.

Zutaten: Pfirsiche mind. 80%, Zucker 20%.Nach dem Öffnen gekühlt aufbewahren und in 4-5 Tagen verzehren.

240 g Glas 6,50  Preis pro Kilo € 27,-   

Plus Versand